coaching
the next
generation

Wo unterstützt mich "coaching the next generation" in meiner Berufsorientierungsarbeit in der Schule?

Die Berufsorientierung in der Oberstufe ist sehr umfassend von der Vermittlung von Techniken (Bewerbungen, Präsentieren, Organisieren usw.) über Ausbildungswege (vom Handwerk bis zur Dienstleistung), dem Studium und das Thema Ausland. Zu den beiden letzteren ist immer aktuelles Wissen gefragt sowie die Trends, die die angehenden Abiturienten interessieren. Dabei kann ich unterstützen durch Informationsveranstaltungen und Fragerunden.

Coaching the next generation hält Vorträge für Schüler in den Jahrgangsstufen 11 bis 13. Zu welchen Themen referieren Sie?

Der 45 minütige Power Point Vortrag gibt einen Überblick über die Möglichkeiten nach dem Abi. Dabei geht es nicht um Ausbildungsmöglichkeiten sondern um das Studium und den Auslandsaufenthalt. Aspekte sind die Fächerwahl, die Studiengänge, Stipendien, die Studienplatzbewerbung, die Studiengebühren und die Kosten für ein Studium, der richtige Zeitpunkt für ein Auslandsjahr u.a.

Kann man den Vortrag auch als Veranstaltung mit den Eltern organisieren?

Ja das ist möglich sogar wünschenswert. Viele Eltern auch mit eigener akademischer Vorbildung kennen sich mit dem veränderten akademischen Ausbildungssystem noch nicht aus und wünschen sich, das die Schule sie aktiv informiert.

Kann ich als Schule denn ohne Probleme einen privaten Dienstleister bitten, einen Vortrag zu halten?

Ja, Sie können. Denn es ist erstens kostenlos und zweitens keine Werbeveranstaltung. Es ist eine sinnvolle, soziale Unterstützung Ihre Schüler und Schülerinnen – gerade für diejenigen, die keine Eltern haben, die ihnen diese wichtigen Informationen altersgerecht aufbereiten können.

Wie sind die Vorträge organisiert?

Die Vortrag dauert ca. 45 Minuten mit anschließender Fragerunde und kann sowohl während der Schulzeit als auch am Abend idealerweise in den Räumen Schule stattfinden. Zur Vorbereitung kann ein Infoaushang zur Verfügung gestellt werden.

Was verbirgt sich hinter dem Titel des Workshops „Die Karriere ist weiblich – oder warum Führen Spaß macht"?

Erst mal die Erkenntnis, das die Berufsorientierung für junge Frauen anders abläuft als bei jungen Männern. Es stehen andere Fragen im Mittelpunkt, die Herangehensweise ist deutlich unterschiedlich. Aufgrund dieser Erfahrung ist ein interaktiver Workshop für Mädchen der 11. bis 13. Klasse entstanden, der mit Mitteln von Diskussion, Rollenspiel, Einzelarbeit und Gruppenarbeit nachhaltige Anregungen zur individuellen Auseinandersetzung mit der beruflichen Orientierung bietet.

Werden auch Gruppencoachings für die Oberstufe angeboten?

Jederzeit kann im Rahmen des individuellen Berufsorientierungsprogramms einer Schule auch für einzelne Kurse oder Interessengruppen ein Gruppencoaching stattfinden.